113 – Bohemian Rhapsody

113 – Bohemian Rhapsody

Im 113. Video des Drumfreaks-„Clubs“ spielen wir mit „Bohemian Rhapsody“ von Queen die vielleicht beste Single der gesamten Musik-Geschichte.

Das Stück wurde Ende Oktober 1975 veröffentlicht und nur drei Wochen später schaffte die Gruppe damit ihren ersten „Nummer 1„-Hit in Großbritannien. In Deutschland erreichte die Single immerhin Platz 7 der Charts. Nach Freddie Mercurys Tod stieg der Song am 15. Dezember 1991 erneut auf den Spitzenplatz der britischen Charts ein und war damit die einzige britische Single, die zweimal zu Weihnachten auf Rang 1 notierte.

Als Rhapsodie ist das Stück an keine feste Form gebunden; die einzelnen Abschnitte von „Bohemian Rhapsody“ sind daher stilistisch sehr unterschiedlich. Der Schwierigkeitsgrad und damit auch die Anforderung an uns als Drummer ist wechselhaft: während es im Intro, im Outro und den balladesken Strophen eher gemütlich zugeht, zieht das Tempo während des Gitarren-Solos, in der Opern-Parodie und im Hard Rock-Teil doch deutlich an.

In diesem ausführlichen Drum-Tutorial zeigt Michael Dir, wie Du die anspruchsvollsten Klippen des Songs umsschiffen kannst. Mithilfe seines Trainings wirst Du den Song sicherlich schon bald auch selbst spielen können.

Zur Unterstützung bekommst Du von ihm auch eine detaillierte Transkription von „Bohemian Rhapsody„, damit Du „die beste Single aller Zeiten“ auch irgendwann einmal begleiten kannst.

Scroll to Top