019 – Sexy Sextolen

019 – Sexy Sextolen

Im 19. Video des Drumfreaks-„Clubs“ erfährst Du alles, was Du zu den Sextolen wissen musst.

Michael zeigt Dir zunächst, wie Du durch eine Verdoppelung von Achtel-Triolen überhaupt zu den Sextolen kommst. Anschließend erfährst Du etwas über sinnvolle Betonungen der einzelnen Sextolen-Schläge. Du lernst auch ein Sextolen-Rudiment zur Vorbereitung auf den gemischten Handsatz.

Zum guten Schluss zeigt er Dir noch einige Übungen zur Akzentverteilung und gibt Dir zahlreiche weitere Tipps, wie Du das Spiel mit den Sextolen auf die Spitze treiben kannst.

Richtig wertvoll wird dieses Trainingsvideo aber erst durch ein ausführliches PDF-Dokument, mit dessen Hilfe Du Dir die einzelnen Übungen jederzeit wieder ins Gedächtnis rufen kannst.

Dein Download zu „019 – Sexy Sextolen“


Download des Begleit-DokumentesBegleit-Dokument

 

Deine Aufgabe zu „019 – Sexy Sextolen“

Kämpfe Dich erst durch die gezeigten Vorübungen, um Dich warm zu spielen. Experimentiere dann mit den Betonungen und den Handsätzen.

Versuche Dich aber in jedem Fall auch an dem Wechsel zwischen binären und ternären Noten in einem Takt!

Wenn das gut klappt, dann arbeite an der Verteilung Deiner Schläge über die Crashes und die Tom Toms.

Deine Hauptaufgabe wird aber sein, ein schönes Playback herauszusuchen, zu dem Du die „Sexy Sextolen“ in einem ausgiebigen Fill-Training üben kannst.

 

Das Video zu „019 – Sexy Sextolen“


Dein Kommentar zu „019 – Sexy Sextolen“

Michael freut sich immer über ein wenig Feedback zu seinen Videos. Sag‘ ihm hier, wie Dir „019 – Sexy Sextolen“ gefallen hat.

Du kannst auch ein paar Fragen stellen, wenn Dir bestimmte Teile des Videos noch nicht ganz klar sind. Michael oder die Drumfreaks-Community werden Dir mit Sicherheit helfen.

2 Kommentare zu „019 – Sexy Sextolen“

  1. Hi
    Ich habe im Intermediate Kurs die Sextolen zwar noch nicht, aber da ich ja immer noch mit „Blackened“ zu kämpfen habe, kommt mir diese Lektion hier im Club wie gerufen 😉
    Das Drumsolo in dem Lied macht mir schwer zu schaffen, also heißt es: Sextolen auf Tempo bringen.
    Danke für dieses Club Video.
    Gruss
    Carsten

    1. Yeah, Sextolen auf Tempo bringen ist immer eine gute Idee. Wir warten hier schon sehnsüchtig auf Dein „Blackened„-Video. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top