Funk-Grooves

Funk-Grooves

Heute zeigt Michael Dir eine ganze Reihe an Funk-Grooves, die Du – immer wieder neu kombiniert – zu sämtlichen Funk-Stücken spielen kannst.

Was lernst Du in „Funk-Grooves“?

Du lernst die wichtigsten Funk-Grooves kennen, die Du in allen Funk-Songs hören kannst.

Michael zeigt Dir diese mit drei unterschiedlichen HiHat-Begleitungen:

[list type=“star2″]

  • Achtel-HiHat
  • Sechzehntel-HiHat
  • Offbeat-HiHat

[/list]

Dabei ergibt sich durch das geänderte Ostinato auf der HiHat immer wieder eine ganz neue Koordination, die es zu erlernen gilt.

Warum solltest Du die „Funk-Grooves“ lernen?

Die Gegenschläge auf der Snare und auf der Bass Drum erzeugen besonders „spannende“ Grooves, die sich unweigerlich vom üblichen Einheitsbrei im Radio abheben.

Du klingst authentischer, wirkst vielseitiger und kannst vielleicht auch mit diesen Grooves im Laufe der Zeit Deinen eigenen Stil entwickeln.

So übst Du die „Funk-Grooves“

Spiele die einzelnen Grooves zunächst schön langsam der Reihe nach. Wenn das gut klappt, dann wechsele zwischen den Grooves einer Zeile hin und her. Erst wenn alle gut sitzen, dann kannst Du sie auch beliebig untereinander mischen.

Spiele in den kommenden Wochen diese Grooves besonders häufig zu Deinen ganzen Playbacks, damit sie Dir in Fleisch und Blut übergehen.

Scroll to Top