Häufig gestellte Fragen zu den PlayAlongs

Fast täglich erreichen uns Fragen, die sich auf unsere PlayAlongs beziehen.

Hier sind diejenigen, die am häufigsten gestellt werden:
Kann ich die PlayAlongs herunterladen?

Ja, das ist kein Problem!

Einzelne PlayAlongs kannst Du herunterladen, indem Du in unserem Audio-Player auf das „Wolke“-Symbol klickst:

Einzel-Download der PlayAlogs

Alle PlayAlongs zu einem Stück kannst Du herunterladen, indem Du Dir im Reiter „Downloads“ das gesamte PlayAlong-Archiv herunterlädst:

Einzel-Download der PlayAlogs
Was passiert mit den PlayAlongs nach meiner Kündigung?

Nichts!

Die PlayAlongs sind unser Geschenk für Dich. Du darfst sie auch nach dem Ende des Testmonats oder nach einer Kündigung weiter verwenden.

Sind die PlayAlongs frei von Rechten Dritter?

Ja!

Alle PlayAlongs von drumfreaks.de wurden ausschließlich für den Betrieb unserer Onlineschule erstellt. Sie sind frei von Rechten Dritter und unterliegen auch nicht der GEMA.

Darf ich die PlayAlongs in eigenen Aufnahmen verwenden?

Ja, das ist ausdrücklich erlaubt.

Du kannst die PlayAlongs der Drumfreaks in Deinen eigenen Ton- und Video-Aufnahmen verwenden und das fertige Stück gerne auch auf beliebigen Websites teilen bzw. veröffentlichen.

Es ist lediglich in der Video- bzw. Audio-Beschreibung ein Hinweis auf das Copyright der Drumfreaks erforderlich:

„© Michael Christoph, drumfreaks.de“

Über einen zusätzlichen Link zurück auf drumfreaks.de würden wir uns sehr freuen!

Was sind „Slow Versions“?

Viele Drumfreaks-PlayAlongs bekommst Du in unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Neben der Zielgeschwindigkeit liefern wir auch langsamere Playbacks („Slow Versions“) aus, damit Du Dich an das erwartete Zieltempo heranarbeiten kannst.

Starte Dein Training immer mit der langsamsten Geschwindigkeit und steigere das Tempo erst dann, wenn Du diese sicher beherrschst.

Was sind „Loops“?

Ein „Loop“ bezeichnet eine „Schleife“.

Die „Loop“-PlayAlongs sind also keine vollständigen Stücke, sondern nur wenige Takte daraus, die sich immer in einer Schleife wiederholen.

Diese „Loops“ sollen Dir dabei helfen, kompliziertere Stellen eines Stückes gezielt zu üben.

Die „Loops“ der Drumfreaks gibt es oft auch noch in unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Starte auch hier immer mit dem langsamsten Tempo, bevor Du Dich an höhere Geschwindigkeiten heranwagst.

Was sind PlayAlongs „ohne Vox“?

Bei diesen PlayAlongs fehlt die Gesangsstimme. Sie sind ansonsten identisch mit den anderen PlayAlongs in derselben Geschwindigkeit.

Es kann für Dich leichter sein, ein PlayAlong in der Zielgeschwindigkeit erst einmal ohne die Gesangsspur zu üben, denn diese verwirrt oft anfangs nur.

Was sind PlayAlongs „ohne Klick“?

Bei diesen PlayAlongs fehlt nach dem Einzähler das Metronom. Du hast hier kein ständiges Klicken mehr, welches Dir die Zählzeiten eines Taktes anzeigt.

Diese PlayAlongs „ohne Klick“ verwendest Du, wenn Du Dich selbst aufgenommen hast und Du die Aufnahme im Internet teilen möchtest.

Tipp: Spiele das Stück zunächst mit einem regulären PlayAlong (mit Klick!) ein und tausche vor Veröffentlichung dieses bei Deiner Aufnahme gegen das PlayAlong „ohne Klick“ aus!

Wie arbeite ich mit den PlayAlongs?

Generell gilt, dass Du immer mit der langsamsten Geschwindigkeit starten solltest.

Nimm erst dann ein schnellers PlayAlong zur Hand, wenn Du die langsamere Geschwindigkeit absolut sicher beherrschst.

Vielleicht bringst Du zunächst mithilfe der „Loops“ die einzelnen Teile eines Stückes auf Tempo, bevor Du diese dann zusammenhängend mit dem langsamsten (!) Gesamt-PlayAlong übst.

Sind die PlayAlongs kopiergeschützt?

Ja, bei den Drumfreaks schützen wir unsere Downloads!

Du darfst Dir beliebig viele Kopien der PlayAlongs für Deinen persönlichen Bedarf anfertigen und alle Dateien auf jedes Gerät in Deinem Besitz übertragen.

Du darfst die von Dir heruntergeladenen Dateien jedoch niemandem entgeltlich oder unentgeltlich überlassen oder anderen zum Download zur Verfügung stellen.

Unsere Musik-Downloads enthalten möglicherweise Informationen, durch die Du als Inhaber der heruntergeladenen Dateien identifiziert werden kannst.

Diese Identifizierungsmerkmale (unsichtbare „Wasserzeichen“) beeinträchtigen keinesfalls die Wiedergabequalität.

Was mache ich, wenn ich noch weitere Fragen habe?

Schick uns einfach eine E-Mail.

Scroll to Top