Stockhaltung und Schlagbewegung

Im allerersten Video von Drumfreaks-„Beginner“ zeigt Michael Dir, wie Du die Stöcke richtig hältst und wie Du eine saubere Schlagbewegung ausführst. Übe dies sorgfältig, um Dir nicht gleich von Anfang an eine ungünstige Technik anzugewöhnen, die Dich später bei schnelleren Passagen behindern wird.

Was lernst Du in „Stockhaltung und Schlagbewegung“?

In diesem Video geht es um die Stockhaltung, um Deine Sitzposition, den Aufbau Deiner Snaredrum und Deine ersten Schlagbewegungen.

Du lernst Fullstrokes (das sind fließende laute Schläge) und Downstrokes (das sind abgesetzte laute Schläge) zu spielen und kannst damit bald Deinen ersten Song spielen.

Warum ist „Stockhaltung und Schlagbewegung“ so wichtig?

Grundsätzlich einmal ist Deine Hand dafür gemacht einen Stock zu halten und Du musst Dich gar nicht irgendwie besonders verbiegen, um alles richtig zu machen. Genau das ist es aber, was Du lernen sollst! Weglassen ist besser, als sich krampfhaft am Stock festzukrallen!

Wenn Du eine gute Stockhaltung hast, zeitgemäß und ergonomisch (das bedeutet: „Im Einklang mit den körperlichen Vorgaben und der Physik„), dann kannst Du auch besser Schlagzeug spielen! Logisch, oder?

Es gibt ganz unterschiedliche Stockhaltungen, die alle einem bestimmten Zweck dienen (Traditional Grip, Matched Grip, French Grip, German Grip und American Grip) und … es gibt die ewig Gestrigen, die Dir auf Youtube und Co. einen rechten Schmarrn beibringen wollen.

Denke mal darüber nach: Wenn Dir der Lehrer schon erzählt, dass er Klebeband am Stock anbringen muss, um den Stick nicht zu verlieren, würdest Du von diesem Lehrer gerne die Stockhaltung lernen? – Sei lieber vorsichtig mit dem, was Du im Internet findest!

Sieh Dir das Video an und dann wirst Du selbst feststellen, dass es eigentlich nur eine richtige Möglichkeit gibt Schlagzeug zu lernen:

„Stock, Schlagzeug und Mensch müssen eine Einheit bilden!“

Deine Haltung und Schlagbewegung beeinflussen Dein ganzes Spiel und das, was Du Dir jetzt angewöhnst, wirst Du auch in 10 Jahren noch so machen. Mit einer guten Stockhaltung ist es ganz leicht, die ersten Schläge auf Deinem Schlagzeug zu spielen! Aus einer guten Haltung ergibt sich auch eine gute Sitzposition und daraus resultierend der perfekte Aufbau der Snaredrum.

Stockhaltung und Schlagbewegung – So übst Du dies!

Im Video siehst Du ganz verschiedene Schlag- und Bewegungs-Übungen. Wiederhole alles, was Du dort gezeigt bekommst, mehrmals täglich ein paar Minuten und Dein Körper gewöhnt sich an die neue Bewegung! Es macht keinen Sinn nur einmal die Woche ganz viel zu trainieren. Du wirst sehen, schon nach kurzer Zeit bist Du Deinem Ziel („Schlagzeug spielen wie ein Profi„) schon ein gutes Stück weit näher gekommen.

Deine Downloads zu „Stockhaltung und Schlagbewegung“

Download von Seite 1 und 2 des Lehrbuchs

Seite 1 und 2 des Lehrbuchs

Das Video zu „Stockhaltung und Schlagbewegung“

Dein Kommentar zu „Stockhaltung und Schlagbewegung“

Michael freut sich immer über ein wenig Feedback zu seinen Videos. Sag‘ ihm hier, wie Dir „Stockhaltung und Schlagbewegung“ gefallen hat.

Du kannst auch ein paar Fragen stellen, wenn Dir bestimmte Teile des Videos noch nicht ganz klar sind. Michael oder die Drumfreaks-Community werden Dir mit Sicherheit helfen.

6 Kommentare zu „Stockhaltung und Schlagbewegung“

  1. Hallo zusammen,
    gibt es eine Aussage darüber, wie schwer die Drum-Sticks sein sollten? Ich vermute mal je unerfahrener desto leichter sollten die Stöcke sein?

    Grüße
    Thomas

    1. Hallo Thomas, diese Aussage gibt es so nicht. Nimm einfach ein paar Sticks, die sich für Dich passend anfühlen. Ob diese leichter oder schwerer, größer oder kürzer ausfallen, ist letztendlich völlig egal.

  2. Hallo ich habe noch kein Drum ,bin noch am überlegen ob edrum oder Akustik .Könnt ihr mir ein paar Tips geben? Gruß Olaf

  3. Hallo, wie schaut es mit Erklärungen zum Stimmen des Schlagzeuges aus ? Habe mir mein Set vor ein paar Tagen gekauft und es hört sich einfach komisch an. Sämtliche YouTube Videos haben mir bis jetzt leider nicht helfen können. Ich bin am verzweifeln.

    Ansonsten hat mir das erste Video sehr gut gefallen und ich freue mich auf mehr!

    Liebe Grüße
    Laura

  4. Hallo aus Wiederstedt in Sachsen Anhalt. Erstmal finde ich Euer Kursprogramm s e h r gut!
    Nun meine Frage: Ich hatte mir im Jahre 1981 ein gebrauchtes AMATI Schlagzeug gekauft. Hatte auch von 1981-1989 (für den Hausgebrauch) gespielt. Seit einigen Wochen beschloss ich – nach 31 Jahren – wieder Schlagzeug zu spielen.
    Habe mir ein ALESIS „Nitro„ Drumkit zugelegt.
    So gesehen bin ich kein „Absolut Beginner“.
    Eher Wiedereinsteiger.

    Möchte gern eingefahrene (selbsterlernte Fehler ect.) ausmerzen und Techniken wie Breaks üben/verfestigen.
    Mit musikalischen Grüßen,
    R.Herzog (Ronny)

    1. Hallo Ronny, schön, dass Du hier bist. 😉

      Ich denke, dass wir Dir trotz Deiner Vorkenntnisse hier noch so manche interessante Idee zeigen können. Es hat sich viel getan in den letzten 31 Jahren … 😉

      Deine Telefonnummer und Deine E-Mail Adresse habe ich aus Datenschutzgründen aus Deinem Kommentar entfernt.

      Viel Spaß bei uns im Testmonat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top